Speaker 2015

DIin Dr.in Sabine Herlitschka, MBA

Eckdaten zur Person:
 Sabine Herlitschka ist seit April 2014 Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG. Ihre beruflichen Stationen umfassen industrielle Biotech-Forschung, internationale Forschungs- und Technologiekooperation sowie -finanzierung, Internships bei renommierten U.S. Institutionen, Fulbright-Wissenschafterin und Gründungs-Vizerektorin an der Medizinischen Universität Graz. Sabine Herlitschka hält ein Doktorat in Lebensmittel- & Biotechnologie, Postdoc in der industriellen Forschung und einen Master of Business Administration.

Inhalte des Vortrages: "Mit intelligenten Systemen zu nachhaltigem Wachstum"
Energieeffizienz und erneuerbare Energieträger werden künftig zum Schlüssel einer nachhaltigen Energiepolitik. Langfristiges Wirtschaftswachstum wird durch die Entwicklung energieeffizienter Technologien sowie durch innovative Fertigungskonzepte wie Industrie 4.0 ermöglicht. Energieeffizienz wird damit zur größten und intelligentesten Ressource für eine künftige Wirtschaftsweise. Die dafür nötigen Technologien existieren bereits und Infineon verfügt speziell in Österreich über umfassende Kompetenzen bei intelligenten, energiesparenden Systemen und Prozessen.

Die Präsentation zum Download

 

 

FH-Prof. Mag. Dr. Georg Jungwirth

Eckdaten zur Person: Dr. Georg Jungwirth ist seit 2001 als hauptberuflich Lehrender an der Studienrichtung International Marketing & Sales Management der Fachhochschule der Wirtschaft, CAMPUS 02 tätig. Nach dem Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte er seine ersten beruflichen Stationen in Spanien und im Silicon Valley (USA) sowie in einer deutschen Marketingberatungsfirma. Danach folgten 11 Jahre als Universitätsassistent am Institut für Handel, Absatz und Marketing der Universität Graz. In dieser Zeit betätigte er sich u.a. als Autor, Herausgeber bzw. Mitautor zahlreicher Fachpublikationen und wirkte bei mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten mit.

Seine Arbeitsschwerpunkte an der FH CAMPUS 02 waren in den letzten Jahren einerseits die Abhaltung verschiedener Lehrveranstaltungen (u.a. Grundlagen der Marktforschung, Kundenpolitik, Customer Relationship Management) sowie andererseits die Betreuung zahlreicher praxisorientierter Diplomarbeiten und Marktforschungsprojekte für Unternehmen verschiedenster Branchen.
Seit 2007 beschäftigt er sich mit der Erforschung der Erfolgsfaktoren und Strategien mittelständischer österreichischer Weltmarktführer („Hidden Champions“). Dazu baute er die größte und detaillierteste österreichische Weltmarktführerdatenbank auf, führte mehrere empirische Studien durch, verfasste zahlreiche Publikationen und hielt Vorträge auf in- und ausländischen Fachkonferenzen.

Inhalte des Vortrages: „Die Erfolgsfaktoren der Hidden Champions in Umwelttechnologie und Ressourceneffizienz“
In meinem Vortrag werde ich zunächst erläutern, was man unter einem Hidden Champion versteht. Danach möchte ich einige Zahlen, Daten und Fakten über die mittelständischen österreichischen Weltmarktführer („Hidden Champions“) sowie einige konkrete Firmenbeispiele bringen. Der Schwerpunkt des Vortrags wird aber auf den von uns in verschiedenen Studien eruierten Erfolgsfaktoren der österreichischen Hidden Champions liegen. Den Abschluss bilden ein paar zusammenfassende Empfehlungen für Noch-nicht-Marktführer und potenzielle „Future Champions“.

Die Präsentation zum Download

 

 

Univ.-Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger

Eckdaten zur Person:
 Markus Hengstschläger promovierte mit 24 Jahren mit Studienverkürzung und Auszeichnung zum Doktor der Genetik in Wien. Danach arbeitete er an der Yale University in den USA, wurde mit 29 Jahren außerordentlicher Universitätsprofessor und mit 35 Jahren zum Universitätsprofessor berufen. Heute leitet er das Institut für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien und ist auch privatwirtschaftlich in diesem Bereich tätig.

Der vielfach ausgezeichnete und international anerkannte Wissenschafter unterrichtet seit über zwei Jahrzehnten Studierende, betreut PatientInnen und berät Regierungen und Firmen. Er ist u.a. stellvertretender Vorsitzender der österreichischen Bioethikkommission, Mitglied des österreichischen Rats für Forschung und Technologieentwicklung, Mitglied des Universitätsrats der Universität Linz und Leiter des Think Tanks Academia Superior. Hengstschläger ist außerdem Wissenschaftsmoderator auf ORF Radio Ö1 und Autor von drei Platz 1-Bestsellern („Die Macht der Gene“, „Endlich unendlich“ und „Die Durchschnittsfalle“), die auch jeweils zu den beliebtesten Sachbüchern des Jahres gewählt wurden. 

Titel des Vortrages: Diversität schafft Innovation
Individualität und Flexibilität als Rüstzeug für die Fragen der Zukunft.

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie