STAATSPREIS 2015 UMWELT- UND ENERGIETECHNOLOGIE

Podiumsdiskussion im Rahmen der envietech 2015 (c) Stefan Csáky
Podiumsdiskussion im Rahmen der envietech 2015 (c) Stefan Csáky
Gruppenfoto Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie (c) Stefan Csáky
Gruppenfoto Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie (c) Stefan Csáky

Die Verleihung des Staatspreises für Umwelt- und Energietechnologie ist...

...Kontinuität und Marke seit 2008;

...Bühne für Innovation, Projekte, Dienstleistungen und Produkte der Umwelt- und Energietechnologiebranche, die Beiträge zu Energie- und Ressourceneffizienz, Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit schaffen;

...Leistungsschau der österreichischen Umwelt- und Energietechnologie, die ihre Innovationskraft und Marktpräsenz signalisieren, ihre Position stärken und eine Vorbildwirkung entfalten kann.
Der Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie wurde 2015 bereits zum vierten Mal ausgeschrieben. Unternehmen, Kommunen, Universitäten und außeruniversitäre Forschungs-einrichtungen bis hin zu sonstigen Akteuren wie z.B. Vereine hatten die Möglichkeit, ihre innovativen Projekte, Produkte, Prozesse und Dienstleistungen im Bereich Umwelt- und Energietechnologie einzureichen.

Die feierliche Verleihung des Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie, des Sonderpreis 2015 „Start-Up Ressourceneffizienz“ und des Daphne Umwelttechnologie – Sonderpreis fand am 16. Oktober 2015 im Rahmen der envietech 2015, der Fachkonferenz für "Ressourceneffizienz und Umwelttechnologie", in der Aula der Wissenschaften statt.

Umweltminister DI Andrä Rupprechter, Technologieminister Alois Stöger und Energie-Sektionschef Christian Schönbauer in Vertretung von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner zeichneten die StaatspreisträgerInnen aus.

Alle Informationen und Details zur Preisverleihung und den prämierten Projekten finden Sie in der Staatspreisbroschüre - hier zum Download.

Bilder der Preisverleihung finden Sie hier zum Download.

Hier finden Sie den Text der offiziellen Pressemeldung.

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie