Backhausen Interior Textiles

Zwei Fragen an...

Ing. Reinhard Backhausen, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Backhausen Interior Textiles und Präsent des Fachverbandes der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie (WKÖ)

Trotz übermächtiger globaler Konkurrenz - vor allem aus dem Fernen Osten - behaupten Sie sich erfolgreich am textilen Markt. Was ist das Geheimnis Ihres Erfolges?

Wir verfolgen mit unseren Produkten fünf wichtige Punkte: hohe Qualität, Marktnieschendenken, Nachhaltigkiet, geringe Mindestbestellmengen, hoher Servicegrad, laufende Innovationen und Fortführung unserer 160-jährigen Firmentradition.

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkiet und/oder Redionalität bzw. Tradition in Ihrem Unternehmen?

Unser Unternehmen wurde 1849 gegründet. Schon immer waren wir Produzenten von hochwertigen Möbel- und Vorhangstoffen, die wir in 40 Ländern der Welt exportieren. Wir waren einer der Hauptlieferanten an die berühmte "Wiener Werkstätte" und besitzen 3.500 Originalentwürfe aus dieser Zeit, auf deren Basis wir damals so wie heute Stoffe produzieren. Im Jahre 2008 haben wir unsere gesamte Produktion auf "cradle-to-cradle" (von der Wiege zur Wiege) umgestellt, d.h. wir produzieren komplett schadstofffrei, nehmen die Stoffe nach dem Gebrauch des Kunden zurück und führen sie einem technischen Wiederverwertungskreislauf zu.

 

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie