Staatspreis in der Kategorie "Umwelt & Klima"

Diese Auszeichnung erging an die Andritz Hydro GmbH für das Projekt  "Chievo Dam Hydromatrix ® Project", eine aus der Schleusenkammer entfernbare Matrixturbine für den breiten, flexiblen und umweltschonenden Einsatz in der Wasserkraft.

Die Preise überreichte in dieser Kategorie Bundesminister Niki Berlakovich (bmlfuw).

v.l.n.r.: Alexander Bihlmayer, BM Niki Berlakovich. Foto: Katharina Stögmüller

Nominierung

Eine Nominierung ging an  das Kärntner Unternehmen "der Wasserwirt" für das Projekt "Mobile Verfahrenstechnik zur Reinigung von Ölabscheidern".

v.l.n.r.: Bernhard Monai, BM Niki Berlakovich. Foto: Katharina Stögmüller

Nominierung

Eine Nominierung geht nach Oberösterreich: eine Kooperation zwischen E-Werk Wels und derStadtgemeinde Laakirchen hatte zum Ziel, EigenheimbesitzerInnen zur breiten Anwendung von Photovoltaik zu bewegen.

v.l.n.r.: Altbürgermeister Klaus Silbermayr, Stadträtin Katharina Prall, Kurt Leeb, BM Niki Berlakovich. Foto: Katharina Stögmüller

Nominierung

Über Nominierung Nr. 3 freut sich die TBB-Consulting mit einem Projekt zur Herstellung und Nutzung von Biogas als Treibstoff für Erdgasfahrzeuge.

 

 

v.l.n.r.: Harald Bala, BM Niki Berlakovich. Foto: Katharina Stögmüller
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie