Die Themen des Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie

Im Rahmen des Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie (Clean Technology Austria) gelangten insgesamt drei Staatspreise dreier Ministerien zur Vergabe, die jeweils auf österreichischen Bundesstrategien beruhen:

"Energie & Effizienz": Der Vizekanzler und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner verlieh den Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie Kategorie: „Energie & Effizienz“ basierend auf der österreichischen Energiestrategie und dem Energieeffizienzgesetz.

"Umwelt & Klima": Der Umweltminister DI Andrä Rupprechter verlieh den Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie Kategorie: „Umwelt & Klima“ basierend auf dem „Masterplan Green Jobs“ und dem „Masterplan Umwelttechnologie“.

"Forschung & Innovation": Der Technologieminister Alois Stöger verlieh den Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie Kategorie: „Forschung & Innovation“ basierend auf der Energieforschungsstrategie und der FTI-Strategie des Bundes.

Sonderpreis 2015 "Start-Up Ressourceneffizienz"
Zusätzlich wurde ein mit einem Preisgeld dotierter Sonderpreis 2015 „Start-Up Ressourceneffizienz“ von den Ministerien gemeinsam vergeben.

 

Allgemeine Informationen zur Einreichung - von Zielgruppen über Projektarten bis zum Juryprozess - in allen drei Kategorien sowie beim Sonderpreis finden Sie hier:  

Staatspreis 2015 Umwelt- und Energietechnologie - Informationen zur Einreichung (pdf)

 

Die Einreichfrist endete am 5. Juni 2015.
Einreichungen sind nicht mehr möglich. 

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie